Achtung:  Weil ich immer wieder gefragt werde, ob es die Ebooks nicht auch gedruckt gebe, dann wären sie zum Verschenken besser geeignet, ein Tipp: Das Ebook ist eine pdf-Datei, die man selber ausdrucken und z.B. spiralbinden oder auf CD brennen kann.
Übrigens: Wenn Du bei mir bestellst, kriegst Du meine Kontonummer und bezahlst nachher und zwar nur, wenn Dir das Ebook gefallen hat. Garantiert kein Risiko!


Das Leben bietet so viel Bemerkenswertes oder Lustiges, dass man nicht darum herum kommt, zu erzählen.
So ist schon eine kleine Serie "Geschichten aus Tirol" entstanden. Die Serie wird auch fortgesetzt.
Damit sie Dir preisgünstig und sofort zugänglich sind, hab ich sie als E-Books online gestellt.       
Bei den E-Book-Händlern Amazon, aber auch bei  XinXiinew ebooks Verlag und lulu kann man sie mit einem Klick herunterladen, bei mir dauerts, bis ich die emails gelesen habe und dann verschicke.
Ich  würde mich über Rückmeldungen und Anregungen freuen.

Also einfach die Bilder der Ebooks anklicken. Viel Spass!
______________________________________________________________________________________________________________________
Unser lieber Freund, Altdekan Consiliarius Hubert Rietzler, ist am 5. November 2016 verstorben . Es ist für mich wie eine Verpflichtung, sein Andenken nicht vergessen zu lassen. Aus seinem reichen Bildernachlass habe ich 308 seiner Bilder verarbeitet, insgesamt umfasst das Buch laut Softwarezähler ca 65.000 Worte. Doch ist auch damit noch lange nicht alles gesagt. Man wird noch viel mehr über ihn schreiben müssen, um ihm gerecht zu werden!


   

In der Zeit seines Wirkens in Imst hat Dekan Hubert Rietzler auch das Buch der Psalmen neu entdeckt. Er hat sie nicht nur im täglichen Brevier gebetet, sondern selber auch Psalmen verfasst. Darin hat er mit Lobeshymnen an den Schöpfer seine Hochgefühle auf den Bergen und Reisen verabeitet, aber auch in einsamen Stunden im stillen Kämmerlein seine Klagelieder geschrieben. Es sollten insgesamt weit über zweihundert werden. Und sie zeugen in Form und Inhalt von erstaunlicher Qualität. Eine Auswahl davon soll in diesem Ebook hier präsentiert und illustriert werden:



Dieses Ebook befasst sich mit der literarischen Hinterlassenschaft von Hubert Rietzler. Hubert hat fast all seine Predigten schriftlich vorbereitet, und jedesmal kam auch eine Geschichte vor. Auch nie ausgesprochene Gedanken findet man darin:


Pünktlich zum 50sten Seilbahnjubiläum der Bergbahnen Fiss ist das E-book über die Vordenker und Betreiber des ersten Schiliftes von Fiss erschienen:

 
Eine Interviewanalyse über Pfarreien in Vorarlberg, die mit dem Firmalter 17 probiert haben:

   
Ein Seliger aus unserer Gemeinde, bei dessen Seligsprechung in Rom wir dabei waren:
Patron für christliche Ehen und für Priester.

   

Gebürtig aus demselben Weiler von Fließ wie Neururer, auch jemand,
der für seinen Glauben gestorben ist. 

   

Da Franz Flür auch in seiner Heimat so wenig bekannt ist, hab ich seine Geschichte
auch in ein Taschenbüchlein verpackt:

   

Der dritte der drei großen Priestergestalten von Fließ, in Strengen
geboren, 41 Jahre in Fließ gewirkt, wird er in der Krypta der nach 
ihm benannten Maaßkirche heute noch sehr verehrt.:


Eine Sammlung praktischer Gedichte, die alle schon öffentlich vorgetragen wurden. 
Eine Fundgrube für Trauernde, Hochzeitspaare, alle mögl. religiöse und weltliche 
Anlässe betreffend, hier als Taschenbuch: 


... und hier als kostengünstiges Ebook zum sofortigen Gebrauch und
schnellen Herunterladen:

   

Ein Reisebericht über unser zweimonatiges Australienabenteuer:

   

Eine lustige Geschichte rund um den urigen Brauch des Blochziehens
in Fiss:

   

Eine skurrile Geschichte, die sich tatsächlich zugetragen hat, zum
Totlachen:

   

Das seltsame Dorforiginal von Fiss in der Mitte des vorigen Jahrhunderts.
Seine Gedichte und Erzählungen hab ich selber in den Sechziger Jahren
auf Tonband aufgenommen und sind bei XinXii zu beziehen:

   

Eine Reise zu allen großen italienischen Wallfahrtsorten. Wir waren
immer zur rechten Zeit am richtigen Ort:
  
   

Ein Auto im Stausee - ein Horrorszenarium:    

   

Mein Freund, der Künstler Prof. Engelbert Gitterle, hat während
eines Seminares gekritzelt:

   

Das Herzensanliegen von Altdekan Cons. Hubert Rietzler.
Er wollte, dass sein "Lichtweg" unters Volk kommt:


Verschiedene praktische Vorschläge für "Lichtwegfeiern":

   

   
    

   
   





Login